Truth from within

(0/6 vergeben)
#1
cancelled due to unforeseen events
Talk about “crazy”




When did you realize you had to share your gift with the World?
Esoterisches Gedankengut hat seit 1980 einen Boom erlebt. Es ist kein Wunder, dass in den Nachwehen des Revelation Day Gurus, Medien und paranormale Ermittler wie Pilze aus dem Boden schossen. Die Leute versuchen verzweifelt, sich einen Reim auf die Ereignisse zu bilden. Manche suchen Trost in den Armen von Kulten und Sekten. Manche flüchten sich in Verschwörungstheorien, den Glauben an Geister oder an Außerirdische. Manche lassen sich von Aasgeiern das Geld aus der Tasche ziehen, die ihnen weismachen, Antworten auf ihre Fragen liefern zu können. Während die Erwachten ein Fall für sich sind, geht es in diesem Gesuch um jene Personen, die sich in Salem den Ruf von Sonderlingen eingehandelt haben und in einer anderen Epoche vielleicht sogar auf Scheiterhaufen gelandet wären.




Are you touched? In the head?
F R E I
The Creepy Kid // Rose Thompson (16-20)
“There is someone in here with us. Can you feel it?”
Es hat im Haus deiner Freundin angefangen. Dort hast du eine Präsenz gespürt, die dich zu einem unwiederbringlich verloren geglaubten Kleinod führte. Die meisten deiner Mitmenschen meiden dich. Sie finden dich unheimlich und das, was du sagst, makaber. Du bist ruhig, unscheinbar, fast unsichtbar. Du machst von dem Gebrauch, was du über all die Jahre gelernt hast, in denen dir keine Beachtung geschenkt worden ist. Du hörst zu, wenn sie dir von ihren Lieben erzählen. Wenn du durch ihre vier Wände schleichst, schaust du genau hin. Oft rührst du sie zu Tränen. Manchmal richtet sich ihr Zorn gegen dich. Deswegen ist deine Mom bei den Hausbesuchen dabei, zu deiner Sicherheit; sie ist dein Anker und dein Kompass. Sie erinnert sich an die imaginären Freunde deiner Kindheit. Daran, dass du als Baby fast gestorben wärst und meint, dass dies dir den Blick ins Jenseits ermöglicht. Warum solltest du lügen? Du denkst dir das ja nicht aus. Du gibst nur wieder, was dir eingeflüstert wird.


F R E I
Bunny Man // Walter “Quinn” Beauvais (22-28)
”Let’s go down, down the rabbit hole.”
Viele halten deine Truppe aus Aussteigern für eine Handvoll Faulenzer und Taugenichtse, wie ihr euch da in euren Wohnmobilen am Stadtrand eingerichtet habt. Du hast dich interessant gemacht, bist mit dem Gesetz in Konflikt geraten, allerdings ohne dass es bisher echte Konsequenzen nach sich zog. Bei dir bekommt man das Gefühl, dass du einem was voraus hast. Du sprichst gern in Rätseln und jede Antwort, die du gibst, wirft weitere Fragen auf. Wer dir einen Besuch abstattet, kehrt erleichtert, geradezu befreit zurück. Auf wackligen Beinen und mit geröteten Augen. Wenn sie sich nicht mehr wie sie selbst fühlen, kommen sie zu dir. Nun, manches lässt sich nicht erklären. Das ist wie einem Blinden Farben beschreiben zu wollen, das muss man selbst erleben. Selbst wenn du den Erwachsenen ihre Halluzinationen als Visionen verkaufst, so kriegen Kids von dir getrocknete Küchenkräuter statt Ganja. Kann man dir überhaupt trauen? Du winkst ab, es geht nicht um dich. Aber verrat uns eins: Was hat es mit den Kaninchen auf sich?


F R E I // Familiengesuch
Wise Witchy Woman // Alicia Valentine (40)
“I could be so rich if only I had no morals, ethics or empathy.”
Du verrücktes Huhn, du gute Seele mit dem verschmitzten Funkeln in den Augen. Du bist voller Energie und Lebensfreude - Hand aufs Herz, wer findet deine Art nicht ansteckend? Früher haben die Leute gesagt, du hättest nicht alle Tassen im Schrank, doch du wusstest schon damals, dass diese sich auf Tischen und in Händen besser machen. Neben Kaffee und Kuchen und abgesehen von Kräutermischungen, Tinkturen und Talismanen bietest du im Hinterzimmer deines Cafés weitere Dienste an. Nein, natürlich keinen Schweinskram. Es ist ein offenes Geheimnis, dass du dich mit esoterischen Praktiken beschäftigst. Du übst dich im Wahrsagen, liest in Händen, Kaffeesatz oder Teeblättern und du legst die Karten. Einige schämen sich für ihren Aberglauben, aber bei dir fühlt man sich nicht nur gut aufgehoben, bei dir sind auch Geheimnisse sicher. Sie kommen zu dir, weil sie Kummer plagt, sie Trost suchen und Rat brauchen. Auf dich ist Verlass. Du sagst ihnen nicht nur, was sie hören wollen, sondern auch, was sie hören müssen. Deine Mitmenschen sind für dich jedenfalls wie offene Bücher. In einem anderen Leben warst oder wirst du bestimmt Seelenklempnerin. Hey, hast du schon mal daran gedacht, Selbsthilferatgeber zu schreiben?



F R E I
Dr. Strange // Douglas Walker (36-42)
“You know what else is just a theory? Gravity.”
Das Donnergrollen, deine Gänsehaut, ein Lichtblitz. Du, Sterngucker, Hobbyastronom und Sci-Fi-Autor, bist am Vorabend des 18. Mai Zeuge eines rätselhaften Phänomens geworden und hast dabei ein unbekanntes Flugobjekt gesichtet. Du sprichst von einer Ernte, bei der Dinge wie Zeitreisen und Außerirdische in derselben Gleichung unterbringst. Du schaffst es, scheinbar völlig unabhängige Ereignisse miteinander in Verbindung zu bringen, aber vermitteln kannst deine Gedanken kaum. Anderen fällt es schwer, deinen Ausführungen zu folgen, wenn sie dich überhaupt ernst nehmen - darum ziehst du das geschriebene dem gesprochenen Wort vor. Mit deinen Büchern hattest du bisher nur mäßig Erfolg und es war wohl eine gute Entscheidung, dass du sie auf Wunsch deiner Frau unter einem Pseudonym veröffentlicht hast. Fremden hast du aber auch schon versucht weiszumachen, du hättest deinen Doktortitel am MIT erworben und eine Zeitlang in Nevadas Einöde an einem geheimen Forschungsprojekt mitgewirkt. Top secret! Genauso wie Global Dynamics, wo man dich als einfachen Techniker beschäftigt.


F R E I
Lady of the Lake // Martha Ashe (31-37)
“[thoughtful silence]”
Ein wissender Blick, ein verschwörerisches Lächeln. Doch kein Wort verlässt deine Lippen. Stille Wasser sind tief, sagt man. Kurz bevor es geschah, bist du wieder nach Salem gezogen. Danach hast du dich von allem losgesagt, dir den Kopf kahl rasiert und fortan kein Wort mehr gesprochen. Die Leute stellen Vermutungen an, doch du erklärst dich nicht. Du setzt dich von ihnen ab, nicht nur bei der Wahl deiner Kleider, sondern wortwörtlich, auf deinem Hausboot, das über den Crimson Lake treibt. Hin und wieder bekommst du Besuch. Dann schaust du mit deinen Gästen hinaus aufs Wasser. Oder du blickst ihnen in die Seele und im Gegenzug gewährst du ihnen einen Blick in deine. Dich scheint jedenfalls nichts mehr erschüttern zu können und du strahlst von innen heraus. Zu deiner Schwester stehst du in sporadischen Kontakt, aber auch sie hat seit Langem nicht mehr deine Stimme zu hören bekommen. Brichst du ihr zuliebe vielleicht irgendwann dein Schweigen? Du und dein hartnäckiges Schweigen. Du und dein seliges Lächeln. Was für ein Statement das sein soll, verrätst du nicht.


F R E I
PIE // Jeffrey Greene (38-44)
“Remember the first time you were told the truth?”
Du trägst keine Marke mehr, du bist lizenzierter Privatdetektiv und das schon seit einer Weile. Am sogenannten Revelation Day warst du dabei, einen ausgerissenen Junkie zurückzubringen. Es geschah tags, du warst nüchtern und du bist mit deinem Wagen im Graben gelandet. Die Verriegelung war noch drin, aber das Mädchen war weg. Du hast jeden Stein nach ihr umgedreht - nichts. Schmutzwäsche ist dein Geschäft. Also hast du damit begonnen, Profile von den Verschollenen zu erstellen. Inzwischen füllen deine Nachforschungen ihren eigenen Aktenschrank. Für dich steht fest, dass ein tugendhafter Lebenswandel nicht zu den Auswahlkriterien gehört hat und du bezweifelst, eine göttliche Macht hätte die Vermissten ins Paradies erhoben. Du bist nicht gut auf Sekten und Scharlatane zu sprechen und findest das Getue und das Gefasel dieser Spinner zum Kotzen. Aber klar nimmst du neben deiner gelegentlichen Arbeit für eine Anwaltskanzlei auch hoffnungslose lukrative Fälle an, du kannst schließlich nicht von der Hand in den Mund leben.




You will know them by their fruit
Alle Avatare und Charaktere sind nur Vorschläge unsererseits und können jederzeit gerne angepasst und verändert werden.
Gerne können auch eigene Ideen jederzeit hinzugefügt werden.

Wir sind das Fade to Grey.
Ein 80's Real Life - Mystery RP, das in der fiktiven Kleinstadt Salem, in Maine im Jahr 1986 spielt.
Wir legen unseren Schwerpunkt auf gut strukturierte und ausgearbeitete Charaktere. Da wir ein halbprivates Forum sind, wird bei uns vor Anmeldung immer eine Charaktervorstellung verlangt. Dies soll euch und uns dazu dienen, einen Eindruck davon zu bekommen, ob es zwischen uns passt. Eine Relationsregelung gibt es nicht.

Wenn ihr Lust habt, schaut vorbei und schnuppert rein. ♥


MONTY




IM SG 11.02



Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

 
Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
 





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste










Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.